Chemie

Chemie

Chemie ist ein Wahlfach, welches ab dem 2. Semester in der Einführungsphase 2-stündig unterrichtet wird. Danach – im 3. bis 6. Semester – ist Chemie als Grundkurs (3-stündig) wählbar. Wenn man das Fach Chemie vom 3. bis 6. Semester schriftlich belegt, kann es als 4. Abiturfach (mündliches Prüfungsfach) Teil der Abiturprüfung sein.

  „Chemie ist das, was knallt und stinkt und Schüler um die Nerven bringt…“

alte Schülerweisheit

Womit beschäftigt sich das Fach?

In der Chemie stinkt und knallt es manchmal, in erster Linie beschäftigt man sich aber mit Stoffen und ihren Eigenschaften. Stoffe können chemisch verändert werden, so dass gänzlich neue Stoffe mit neuen Eigenschaften entstehen. Die Veränderungen nennt der Chemiker Reaktionen und diese nehmen eine zentrale Rolle im Chemieunterricht ein. Dabei kann es auch mal vorkommen, dass es knallt und/oder stinkt.
Das experimentelle Arbeiten im Fach Chemie hat an unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Sowohl Lehrer- als auch Studierendenversuche prägen den Unterricht über die Semesterstufen hinweg.
Dabei steht am Anfang des Chemieunterrichtes im Semester 2 am Westfalen-Kolleg Paderborn eine Einführung in das praktische Arbeiten im Labor. Hier werden u.a. der Umgang mit dem Gasbrenner, richtiges Abwiegen oder der Umgang mit verschiedenen Glasgeräten thematisiert. Unsere Schule bietet hierzu einen eigenen Experimentierraum, den man in dieser Form eher an Universitäten oder in Laboren finden würde. A propos „stinken“: Sollten im Unterricht Reaktionen durchgeführt werden, die übelriechende (oder stark rauchende) Stoffe freisetzen, so können diese an insgesamt acht speziellen Arbeitstischen durchgeführt werden, die über eine Abzugsvorrichtung verfügen.
Die selbstständige Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten ist ein weiterer zentraler Aspekt des Chemieunterrichtes unserer Institution. In höheren Semestern wird eine Vielzahl von Methoden behandelt, die in vielen naturwissenschaftlichen Studiengängen oder Ausbildungen Platz finden. So werden im Themenbereich „Säuren & Basen“ (ab Semester 4) verschiedene maßanalytische Verfahren durchgeführt, um z.B. den Säuregehalt in Medikamenten o.ä. zu bestimmen. Darüber hinaus werden auch Arbeitsweisen aus anderen Fächern integriert, um die naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung fächerübergreifend zu thematisieren.

Was steht auf dem Programm?

  • Einführung in chemische Arbeitsweisen/Grundfertigkeiten der Laborarbeit
  • Die chemische Reaktion
  • Atomaufbau und Periodensystem
  • Chemische Bindungen
  • Elektrochemie (mobile Energiequellen, Batterien usw.)
  • Organische Chemie (organische Stoffklassen, Kunststoffe, Farbstoffe usw.)
  • Säuren und Basen (Eigenschaften von Säuren, Bestimmung von Säuregehalten in Speisen usw.)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen