Praktika (Lehramt)

Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)

Damit Sie auch Einblicke in den Sekundarbereich I erhalten, kooperieren wir bei der Betreuung des Eignungs- und Orientierungspraktikums (EOP) mit dem Gymnasium St. Michael. Richten Sie Ihre Bewerbung deshalb bitte nicht nur an unsere Ansprechpartnerin für Praktika, Sabina Intrup (sabina.intrup@wkpb.de), sondern auch an Frau Markussen (markussen@michaelsschule.de). Ihr Praktikum werden Sie jeweils zur Hälfte an beiden Schulen absolvieren.

Neben der Chance sehr unterschiedliche Schulformen kennenzulernen, bietet unsere Kooperation zudem den Vorteil, auch Praktikanten mit den unterschiedlichsten Fächerkombinationen ausbilden zu können.

Das jeweilige Fächerangebot finden Sie hier.

(Orientierungs- und Eignungspraktikanten, die nach der alten Studienordnung studieren, hospitieren ausschließlich am Westfalen-Kolleg Paderborn; für diesen Fall reicht also eine Bewerbung an das Westfalen-Kolleg Paderborn.)

Aus schulorganisatorischen Gründen liegen unsere Praktikumszeiträume jeweils in den 5 (4) Wochen vor den Oster- bzw. Herbstferien.

Praxissemester

Mit der Reform der Lehrerausbildung und der flächendeckenden Einführung von Bachelor-/Master-Studiengängen in NRW wird eine stärkere professionalisierte Verbindung von Theorie und Praxis angestrebt.  Dazu ist ein Praxissemester als Bestandteil der Ausbildung im Masterstudium eingeführt worden. Dieses wird in der Ausbildungsregion der Universität Paderborn von der Universität, den Zentren für praktische  Lehrerausbildung in Detmold und Paderborn sowie den Schulen der Ausbildungsregion durchgeführt.  Das Praxissemester selbst ist jeweils  auf ein Schuljahr bezogen. Es beginnt spätestens am 15. Februar bzw. 15. September und hat eine Dauer von 5 Monaten.  Im Mittelpunkt des Praxissemesters steht dabei die Praktikumsschule  als Lernort.  Das  Westfalen-Kolleg Paderborn kooperiert in diesem Kontext eng mit der Universität Paderborn und dem ZfsL Paderborn. Das berufliche Lernen der Absolventinnen und Absolventen des Praxissemesters verfolgt dabei eine doppelte Zielrichtung:

  • Zum einen erwerben Studierende im Praxissemester notwendige berufliche Kompetenzen, um nach Abschluss des Studiums den Vorbereitungsdienst aufnehmen zu können. Sie bilden zugleich eine Grundlage für selbstständigen Unterricht.
  • Zum anderen verknüpfen Studierende des Praxissemesters wissenschaftliches Theorie- und Reflexionswissen mit berufspraktischen Erfahrungen und führen dazu im Sinne forschenden Lernens theoriegeleitete Erkundungen sowie Studien- und Unterrichtsprojekte durch.

Das Westfalen-Kolleg Paderborn hat zwei Ausbildungsbeauftragte benannt, die die Betreuung und Ausbildung der Absolventinnen und Absolventen des Praxissemesters an der Schule koordinieren und leiten. Die Beantragung und Vergabe der Praktikumsplätze erfolgt landesweit online über die PVP-Plattform.

Einsichtnahme in die Aufgaben anderer Schulformen oder Schulstufen im Laufe des Referendariats

Gemäß §12 OVP (2011) sollen die Referendarinnen und Referendare während ihrer Ausbildung  Einsicht in Aufgaben und Probleme einer anderen Schulform oder Schulstufe nehmen. Über eine Hospitation am Westfalen-Kolleg Paderborn  haben Referendarinnen und Referendare die  Chance,

Besonderheiten und Möglichkeiten der pädagogischen Arbeit mit Erwachsenen im Rahmen des zweiten Bildungsweges näher kennen zulernen.
Für die Kontaktaufnahme und die Absprachen im Kontext  einer möglichen Hospitation an unserer Schule wenden Sie sich bitte an unserer Sekretariat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen