Psychologie

Psychologie

Psychologie ist als Wahlfach vom 3. bis 6. Semester als Grundkurs (3-stündig) wählbar. Der Psychologiekurs wird als sog. mündlicher Kurs erteilt, das heißt, es werden keine Klausuren geschrieben. Demzufolge kann Psychologie auch nicht als Abiturfach gewählt werden, die Note kann jedoch in den Notenschnitt des Abiturs mit eingerechnet werden.

  „Deuten heißt einen verborgenen Sinn finden.“

Sigmund Freud

Womit beschäftigt sich das Fach?

Im Fach Psychologie beschäftigen wir uns mit der Seele des Menschen. So hätte die Definition vor vielen Jahren gelautet. Heute müssen wir konstatieren, dass die Felder der Psychologie weitaus komplexer sind. Die Psychologie wird heute als Kognitionswissenschaft oder Verhaltenswissenschaft definiert. Hier geht es u.a. einerseits um unser Bewusstsein, um Gedächtnis und Emotionen, andererseits um unser Verhalten, um das Zusammenleben und wie die Gestaltung des Zusammenlebens abhängt von den inneren Bedingungen im Menschen selbst.

Welche Ziele verfolgt das Fach an einer Schule für Erwachsene?

Die Auseinandersetzung mit Entscheidungen und Handlungen geschieht nicht unkritisch, sondern soll durch das Hinterfragen zu fundierten Ergeben führen. Gerade als Schule für erwachsene Lerner wollen wir der Vielfalt und Bedeutsamkeit bestehender wie neuer Problemstellungen in besonderer Weise Rechnung tragen. Wir berücksichtigen dabei als Institution des Zweiten Bildungsweges insbesondere auch die spezifischen Eingangsbedingungen der Studierenden. Diese sind gekennzeichnet durch ungleiche (diverse) Schulerfahrungen, verschiedenartige Methodenkenntnisse und unterschiedliches Vorwissen (z.B. durch vorherige Ausbildung als Erzieher*in oder in der Kranken- oder Altenpflege) und Erfahrungen im familiären und beruflichen Bereich.

Was steht auf dem Programm?

In der Qualifikationsphase (3.-6. Semester) setzen sich die Studierenden mit grundlegenden Fragestellungen und  Problemkomplexen der Psychologie auseinander. Sie lernen wesentliche Arbeitsmethoden des Faches kennen und vertiefen diese Kenntnisse.

Inhaltliche Schwerpunkte sind

  • Theoretische Psychologie (Entwicklungspsychologie, Verhaltenspsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie, Wirtschafts- und Organisationspsychologie u.a.)
  • Theorien der Psychologie (Tiefenpsychologie, Behaviorismus, Kognitivismus, Neuropsychologie)
  • Praktische Psychologie (Berufsfelder)
  • Methoden der psychologischen Forschung (Experimente)
  • Methoden der psychologischen Praxis (Evaluation, Therapien, Prävention)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen