Religion

Religion

Religionslehre ist ordentliches Unterrichtsfach am Kolleg und wird in jedem Semester angeboten. In der Einführungsphase (Semester 1 und 2) sollte das Fach zumindest in einem, besser in beiden Semestern belegt werden, da hier die Grundlagen für die Arbeit in der Qualifikationsphase gelegt werden. Klausuren werden in der Einführungsphase nicht geschrieben. In der Qualifikationsphase (Semester 3 – 6) sind mindestens zwei Kurse zu belegen, wenn diese angerechnet werden sollen. Über die Pflichtbindung hinaus kann Religionslehre in der Kursphase als Abiturfach gewählt werden und zwar vier Semester lang als 3-stündiger Grundkurs.

  “Religion – the hottest shit on earth?
Come and visit the religion-lesson!
Meet the incredible teachers and
Find out, what you believe in.”

Studierende des 2. Semesters

Womit beschäftigt sich das Fach?

Im Religionsunterricht wird in Sprache, Bilder und Symbole des Glaubens, der Bibel und der christlichen Religion eingeführt. Exemplarisch lernen die Studierenden theologische Positionen kennen und historisch-kritische Forschungs- und Arbeitsmethoden anzuwenden. Der Religionsunterricht bildet wissenschaftspropädeutisch aus, er vermittelt Kenntnisse, Methoden und Fertigkeiten, die beim Studium der Theologie als Bezugswissenschaft und in der Auseinandersetzung mit theologischen und anderen philosophischen Positionen vorausgesetzt werden.
Thematische Berührungspunkte mit anderen Fächern des sprachlich-künstlerisch-literarischen Aufgabenfeldes bestehen bei der Erschließung von Literatur, Bildern, Filmen und Musik mit christlichen Themen, ebenso wie sich Problemstellungen der Gesellschaftswissenschaften mit denen der Ethik und Kirchengeschichte berühren. Und zwischen dem naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld und der Theologie werden gemeinsame Fragen zur Deutung des Seins und zur ethischen Dimension der Forschung aufgegriffen.

Welche Ziele verfolgt das Fach an einer Schule für Erwachsene?

Der Religionsunterricht versucht unterschiedliche Einstellungen und Erwartungen an das Fach und an den Religionslehrer zu integrieren. Vage Vorstellungen, mangelndes Interesse, Vorurteile und die Anerkennung von Defiziten im Bereich religiöser Fragen prägen die Einstellungen der Studierenden zum Religionsunterricht ebenso wie Aufgeschlossenheit für religiöse Themen und deren kritische Reflektion, bewusste Entscheidungen für oder gegen den christlichen Glauben oder die Kirche und Engagement für Glauben und Kirche.
Wir Religionslehrerinnen und Religionslehrer am Westfalen-Kolleg sehen uns nicht als Missionare. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen über die wirklich wichtigen Lebensfragen nach Sinn, Bedeutung, Moral und dem „Großen Ganzen“. Dafür müssen Sie nicht Kirchenmitglied sein und Sie müssen auch kein Bekenntnis ablegen. Sie dürfen aber! Gemäß dem Konsens der Fachlehrer beider Konfessionen unserer Schule steht der Religionsunterricht am Kolleg in Paderborn auch konfessionslosen Studierenden und Studierenden anderer Konfessionen oder Religionen offen. Sie sollten aber Interesse am Fach mitbringen und die Bereitschaft, sich mit den Inhalten des Faches auch persönlich auseinanderzusetzen und Ihre Meinung einzubringen.

Was steht auf dem Programm?

Thematisch richtet sich der Unterricht in den insgesamt 6 Semestern mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung an folgenden Inhaltsfeldern aus:

  • Anthropologie (christliche Menschenbilder, aber auch die Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis)
  • Christologie (historische Fakten über Jesus von Nazareth, Jesu Lehre, Deutung von Kreuzigung und Auferstehung, aber auch Entstehung des neuen Testaments)
  • Ekklesiologie (die Kirche[n] als Institution[en], die Kirche[n] im Spannungsfeld verschiedener historischer und gesellschaftlicher Herausforderungen)
  • Theologie (die Frage nach Gott, Gottesbilder im alttestamentlichen Exodusbuch, Gottesbeweise, Atheismus)
  • Ethik (die Frage nach richtigem Handeln)
  • Eschatologie (die Lehre von den „letzten Dingen“, Vorstellungen über Himmel, Hölle und Weltgericht).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen