Lissabon – Stadt der Extreme

Home > Allgemein  > Lissabon – Stadt der Extreme

In diesem Jahr führte die Studienfahrt unsere 33 Mann bzw.
Frau starke Gruppe nach Lissabon, die Hauptstadt Portugals. Und es wurde
wahrlich eine Fahrt der Extreme:

Auf der einen Seite die offensichtliche Schönheit der Stadt.
Auf der anderen Seite die oft wahrnehmbare Armut, heruntergekommene Gebäude,
Müll auf den Straßen.

Auf der einen Seite der breit und träge daher fließende Tejo
und der „grenzenlose“ Atlantik. Auf der anderen Seite Hügel und Berge, die
jeden Tag zu einer Herausforderung machten.

Auf der einen Seite laue Sommernächte, Nachtleben und
Entspannung. Auf der anderen Seite Tage, die viele an ihre Grenzen brachten.

Und doch zeigten sich die Teilnehmer immer wieder
interessiert, entdeckungsfreudig, motiviert und – ja –auch „opferbereit“.. So
konnten wir auf immer wieder neuen „Bergetappen“ immer wieder neue Eindrücke
von Lissabon gewinnen. Und auch die etwas abgelegenen Sehenswürdigkeiten wie
das Bergdorf Sintra, der Badeort Cascais oder das größte Ozeanarium Europas
wurden besucht und erkundet.

Alles in allem eine tolle Fahrt in eine sicherlich spannende
Stadt!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen